Home

Der Heimatverein Bösel wurde  am 20. März 1972 im Gasthof Josef Sommer gegründet. Zur Gründungsversammlung  hatte die Gemeinde Bösel eingeladen. Bürgermeister war zu dieser Zeit Gerhard Elsen, Gemeindedirektor war damals Hans Lamping. Zum Ziel  hatte man sich die Dorfverschönerung, Dorfentwicklung, die Pflege  der Dorfgemeinschaft und des Brauchtums gesetzt. Zur Gründungsversammlung  erschienen 29 Personen. Die Teilnahme am ersten Kreiswettbewerb "Unser  Dorf soll schöner werden" wurde vorgeschlagen. Der Verein erhielt  zunächst den Namen "Dorfverschönerungsverein".

Mit  Hans Meinerling, Bernard Robke, Franz Schwalm, Walter Stolte und Dieter  Zemke wurden fünf Personen in den Vorstand gewählt.

Am  7. August 1974 fand eine Generalversammlung statt, die wesentliche Änderungen  in der Vereinsstruktur brachte. Im Ort hatten sich bald nach der Gründung  Gruppen gebildet, die selbstständig Aufgaben und Arbeitseinsätze  durchführten. Ursprünglich gab des drei Bezirke: Bezirk I (Dorf-Mitte),  Bezirk II (Am Bahnhof), Bezirk III (Süd). Heute besteht der Verein  aus 11 Bezirken.

Der  Verein erhielt auf der Versammlung am 07.08.1974 dann auch seinen heutigen  Namen "Heimatverein Bösel", der später durch die Eintragung  in das Vereinsregister um den Zusatz "e.V." ergänzt wurde.